Abschiedslied – danke Stuttgart!

 

 

Dies ist mein Abschiedslied – danke Stuttgart!

Die Arbeit meines Freundes bringt es mit sich – wenn du dich irgendwo eingelebt hast, könnte es schon wieder weiter gehen. Fußball eben! So war es zumindest in Stuttgart. Der Start klingt vielversprechend: mein Job beim Daimler, eine tolle Wohnung, die Schwiegerfamilie in der Nähe und eine wirklich schöne Stadt mit atemberaubenden Aussichtsplattformen und Weinbergen. Ich gebe zu, dass ich am Anfang überfordert war: mit der Sprache 😀 Ein Sachse im Schwabenländle, was für eine Herausforderung für die Ohren dieser Welt. Kristina vom Dorf im Großkonzern Daimler, auch eine Herausforderung und sehr einprägsam. Nach 3 Monaten hatte ich das Gefühl gut eingearbeitet zu sein und der Freundeskreis wuchs. Sportlich wollte es dagegen einfach nicht klappen. Wahrscheinlich war es die emotionalste Zeit meines Lebens. Als Außenstehender sicher schwer vorstellbar, ist doch nur Fußball. Es ist ab dem Moment nicht mehr nur Fußball, wenn du persönlich involviert bist oder mehr. Wenn der Fußball dein Privatleben beeinflusst, die Stimmung zu Hause vorgibt, das Hauptthema zu jeder Tages- und Nachtzeit ist. Wenn Männer unzufrieden im Job sind, sind sie schwer zu ertragen, nicht nur im Fußball! Genau ein Jahr durfte ich schwäbische Luft schnuppern, jetzt ziehen wir weiter. Wofür Stuttgart gut war, weiß ich allerdings genau: Martina, Kerstin und ein toller Job in der Filmproduktion von Daimler, der wiederum tolle Menschen in mein Leben gespült hat.

Viele können sich so ein Leben nicht vorstellen: Umzüge, Jobsuche, neue Menschen, nun sogar eine andere Kultur und Sprache. Für mich ist es im Moment eine Erfüllung und Herausforderung. Diese Welt hat so viel zu bieten, es gibt so viele verschiedenen Typen von Menschen, ich möchte so viele wie möglich kennenlernen. Auch wenn ich nur ein Jahr Stuttgarterin war, eine Hand voll tollen Persönlichkeiten wird mich vermutlich meine ganzes Leben lang begleiten. Ich hätte sie nie kennengelernt, wenn ich damals nicht Leipzig und mein geliebtes Sportbuzzer Magazin (mehr dazu folgt) zurückgelassen hätte. Jeder Jobwechsel hat mich bisher besser und stärker gemacht. Bei mir wird es definitiv NIE langweilig und genau das brauche ich. Vielleicht bin ich naiv, immerhin gehe ich immer davon aus, dass ich mich wohlfühlen werde und alles funktionieren wird. Es gibt für mich aber keinen Grund an etwas zu zweifeln, ich bin immer unter gekommen, habe immer Anschluss gefunden. Ich kann aus Überzeugung sagen, dass ich noch nie so ausgeglichen und glücklich wie jetzt war. Ich freue mich auf alles was kommt, weil es meinen Horizont erweitern wird. Die Zeit in Stuttgart, mit Blick auf die sportlichen Ereignisse, hat mich abgehärtet, das Fußballgeschäft ist hart. Entweder man kommt damit klar oder es zerstört einen. Ich arbeite an mir, um besser damit leben zu können. Wenn es läuft, ein Kinderspiel. Stuttgart wird dennoch definitiv unter guten Erinnerungen abgespeichert. Ein Auge lacht und ein Auge weint.

Ich freue mich auf neue tolle Menschen, Dänemark und diesen Blog. Denn auch eure Meinungen und Kommentare unter meinen Texten geben mir die Möglichkeit mehr als eine Hand voll Leuten mit nach Dänemark zu nehmen. Danke für den tollen Abschied, danke Stuttgart! Ich wiederhole meine Spruch äußerst gern: Man sieht sich immer zweimal im Leben, mit einem Schwaben an meiner Seite steigt die Chance natürlich extrem. Und nun, Blick nach vorn:

Ich bin da zu Hause wo Alex ist und ab jetzt bin ich eben Dänin 🙂

„Ich weiß jetzt was ich will, ich geh jetzt endlich los. Mein Weg wird ziemlich weit sein, denn die Welt ist ziemlich groß.“ Farin U.

PS: https://www.youtube.com/watch?v=jTobvfRW8Vo 😉

Dir gefällt, was ich schreibe? Hier findest du mein Buch. Ich würde mich freuen, wenn du mal reinschaust.
Liebe Grüße,
Eure Kristina vom Dorf

12 Gedanken zu „Abschiedslied – danke Stuttgart!

  • August 31, 2016 um 10:17 pm
    Permalink

    Liebe Kristina:

    CONGRATS zum Beginn deine Website! Ich freue mich auf die updates und wuensche Dir einen tollen Start in Danemark.

    Herzlichst
    Deine Birgit

    Antworten
    • August 31, 2016 um 10:21 pm
      Permalink

      Dank der großen Entfernung (USA) warst du sicher mein erster Gast. Auf jeden Fall der erste Kommentar, vielen Dank!

      Antworten
    • September 9, 2016 um 1:51 pm
      Permalink

      Liebe Kristina:

      Super! Super! and please keep more pearls of wisdom and recipes coming!!

      Grüße aus New York!
      Deine Birgit

      Antworten
  • September 1, 2016 um 4:28 am
    Permalink

    Wir wünschen dir auf jeden Fall alles Gute für deine Zukunft, egal wo es dich noch hin verschlägt 😉 Schade dass wir dich nicht mehr als Kollegin haben!

    Antworten
  • September 1, 2016 um 4:56 am
    Permalink

    Hi Kristina, sehr coo, die Seite ist dir top gelungen, bin gespannt was alles kommt, ich bin jetzt schon gespannt, habe zwar noch nicht alles gelesen, bin aber jetzt schon neugierig. Lieben gruss aus Augsburg
    … Michi

    Antworten
  • September 1, 2016 um 6:28 am
    Permalink

    Meine liebe Kristina ich freu mich so sehr für dich 🙂
    Die Seite ist klasse geworden und ich freue mich sehr zu lesen wie gut es dir geht.
    Genieße die Zeit und bleib so schön kreativ :-*

    Antworten
  • September 1, 2016 um 8:09 am
    Permalink

    Liebe Kristina,
    Deine Seite ist ausgesprochen gelungen. Ein paar Deiner erfrischenden Beiträge habe ich heute morgen beim Frühstückskaffee bereits gelesen und geschmunzelt. Ich freue mich über weitere Neuigkeiten aus Deinem zukünftigen Leben und Anekdoten von früher. Alle Liebe, Nadine

    Antworten
  • September 1, 2016 um 8:25 am
    Permalink

    Für ne Video Tante brillant geschrieben. Man glaubt dir jedes Wort und ist emotional gleich an der Hand genommen. Stark ! Ich würde mich noch mehr über ein paar durchgeknallte Dinge freuen aber ich bin mir sicher das kommt sowieso von selbst ;-). Und hey – lediglich ein Zitat von und über Farin ? Noch nicht ein Verweis zum Joker ? Da ist noch Luft nach oben 😜

    Spaß beiseite , tolle Seite , bleib wie du bisch und iss viel Fisch fühl dich gemocht Peace out

    Antworten
  • September 1, 2016 um 8:49 am
    Permalink

    Grüße aus der Heimat.
    Du warst 2 Schuljahre unter mir und ich kenne dich nur vom sehen.
    Aber ich finde es Toll das du so rum gekommen bist und Dein Blog ließt sich super 😊
    Grüße aus Neukirchen.

    Antworten
  • September 1, 2016 um 9:35 am
    Permalink

    Hi Kristina,
    Ich freue mich für dich und lese im Liegestuhl mit einem Grinsen im Gesicht dein Blog.
    Liebe Grüße aus Bella Italia
    Deine Gmünderin

    Antworten
  • September 1, 2016 um 7:56 pm
    Permalink

    Hi Krischtl:-)
    Mega toller Auftritt u sehr authentisch. Lieben Dank für Deine lieben Worte bzgl der Stuttgarter Zeit. Bin auch mega froh Dich kennengelernt zu haben. Ich wünsch Dir viel Erfolg mit dem Blogg u jede Menge tolle Erfahrungen in Kopenhagen. Bis in Kürze. Liebe Grüsse Martl

    Antworten
  • September 9, 2016 um 1:05 pm
    Permalink

    Danke für Eure lieben Grüße, wir haben eine Woche nach dem Start bereits mehr 5000 Klicks geschafft! Das hätte ich niemals erwartet. Einige Rezepte wurden auch schon nachgekocht und die Fahrradsuche läuft. Ihr seid großartig…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram