Abschlussprüfung Dänisch

 

 

Ob ich den Endgegner besiegen konnte?

Wer hätte das gedacht, nach einem halben Jahr Dänischunterricht habe ich heute meine Abschlussprüfung (Dansk 2) geschrieben. Wie sehr mich dieses Thema beschäftigt sieht man schon daran, dass es mittlerweile sechs Blogbeiträge zum Thema gibt. Wie alles angefangen hat könnt ihr natürlich noch immer nachlesen (Link unter diesem Text). Und ich weiß auch, dass sich viele von euch ebenfalls an der Sprache versuchen und teilweise die Zähne ausbeißen 🙂 Ursprünglich dachte ich, dass es viel länger dauert den Grundkurs abzuschließen aber die kleine Prinzessin in meinem Bauch hat mich dazu gezwungen etwas an Tempo zuzulegen. Da sie im Dezember auf die Welt kommen soll, wollte ich den Kurs unbedingt bis dahin abgeschlossen haben. Deshalb hatte ich in letzter Zeit jeden Monat eine schriftliche Prüfung, kombiniert mit einem mündlichen Teil. Wie dieses Prüfungen aufgebaut waren, könnt ihr HIER nachlesen, ebenso wie die ersten peinlichen Momente, die ich dank der Sprachbarriere in Dänemark hatte. Heute stand also der Endgegner vor mir!

Auf den Bilder könnt ihr schon erahnen wie die Prüfung aufgebaut ist. Es gibt Lückentexte, Texte deren Inhalt man verstehen muss und zwei Texte, die man selbst schreibt (zB. eine Einladung, ein Anschreiben, eine Empfehlung und immer eine E-Mail zu einem bestimmten Thema). Also einen formalen und einen lockeren Text. Die Prüfung an sich dauert drei Stunden und wird in drei Aufgabenbereiche unterteilt. Als Vorbereitung auf das große Ereignis haben wir natürlich in der Sprachschule die Aufgaben der letzten Jahre gelöst und man bekommt ein ganz gutes Gefühl dafür, was die Prüfer wissen und lesen wollen. Auch deshalb hat mich der Ehrgeiz extrem gepackt. Es ging für mich nicht mehr nur ums Bestehen, ich möchte sehr gut abschließen. Zu Schulzeiten war höchstens der Keim dieser Pflanze namens Ehrgeiz gesät, Mathe stand unter dem Motto: “Hauptsache bestehen, 4- reicht.” Mathe habe ich aber auch nie freiwillig gelernt, Dänisch schon. 🙂 Als Deutsche habe ich es gerade in der Grammatik und beim Texte verstehen deutlich leichter als zum Beispiel meine syrischen oder thailändischen Mitprüflinge. Dänisch und Deutsch (und Englisch) sind sich einfach sehr nah und ähnlich, zumindest auf dem Papier. Selbst die Dänen sagen oft, dass sie keine eigene Sprache haben sondern alles aus vorhandenen Sprachen zusammen geklaut haben. Sobald es aber ans Sprechen und Verstehen geht verzweifle ich regelmäßig. Deshalb war der schriftliche Endgegner für mich nur der letzte Schritt vor meiner größten Aufgabe: der mündlichen Abschlussprüfung, In zwei Wochen erfahren wir die Ergebnisse der schriftlichen Prüfung und nur eine Woche später dürfen wir die mündliche ablegen. Beide Prüfungen werden dann zusammengerechnet, während die mündliche Prüfung deutlich mehr Gewicht hat. Ob ich überhaupt an dieser teilnehmen kann entscheidet allerdings die Zumba-Maus unter meinem Herzen, Geburtstermin ist der 05. Dezember und die mündliche Prüfung ist am 08.12.! Wir dürfen also gespannt sein, ob ich diese in diesem Jahr noch ablegen darf.

Die Prüfungsbedingungen heute waren übrigens auch wie zu Schulzeiten. Erst ging es mit dem Bus in einen Nachbarstadt, dort wurde die Prüfung abgelegt. Jeder saß an einem Tisch und es durfte weder gesprochen, noch laut geatmet werden. Nur beim Schreiben der E-Mail sind Wörterbücher und eine Grammatikliste erlaubt, den Rest der Prüfung muss man ohne Hilfsmittel schaffen. Zeitgleich wurden dann in ganz Dänemark die Prüfungs-Umschläge mit den Aufgaben, in allen teilnehmenden Sprachschulen zeitgleich, geöffnet – spannend! Für mich war es eine faire und gut verständliche Prüfung, ich hoffe das spiegelt sich dann auch im Ergebnis wieder. Süß zu sehen wie erleichtert die Prüflinge aus aller Welt nach den drei Stunden wieder in den Bus gestiegen sind. Die Hinfahrt war irgendwie ruhiger, da saß noch die Angst auf dem Nebensitz. 🙂 Wie ich bereits in den anderen Teilen berichtet habe, wird der Sprachkurs von der Kommune bezahlt. Besteht man die Prüfung allerdings nicht, kann man im Nachhinein zur Kasse gebeten werden. Außerdem ist “Dansk 2” die Voraussetzung für die Teilnahme an “Dansk 3”, dieser Grad ist äußerst wichtig, wenn man zum Beispiel in Dänemark studieren möchte. Es ging also für einige um wirklich viel.

Wir lesen uns wieder, wenn ich auch die letzte Hürde, die mündliche Prüfung, genommen habe. Wenn der Geburtstext dazwischen kommt wisst ihr, dass es erstmal keine mündliche Abschlussprüfung gibt, die könnte ich dann erst im Sommer ablegen. Wo wir gerade dabei sind, was heißt eigentlich “Wehen”, “pressen” und “heiße Tücher” auf dänisch? 🙂

 

Lest hier: Mein Versuch Dänisch zu lernen Teil 1

Lest hier: Mein Versuch Dänisch zu lernen Teil 2

Lest hier: Mein Versuch Dänisch zu lernen Teil 3

Lest hier: Mein Versuch Dänisch zu lernen Teil 4

Dir gefällt, was ich schreibe? Hier findest du mein Buch. Ich würde mich freuen, wenn du mal reinschaust.
Liebe Grüße,
Eure Kristina vom Dorf

18 Gedanken zu „Abschlussprüfung Dänisch

  • November 15, 2017 um 6:42 pm
    Permalink

    Na das hört sich doch nach Erfolg an!! 🤗💪🏿

    Antworten
    • November 15, 2017 um 7:34 pm
      Permalink

      Ja, erfolgreich wird es auf jeden Fall. Bin nur sehr gespannt wie 🙂

      Antworten
      • November 15, 2017 um 8:08 pm
        Permalink

        Die 1 ist gesetzt, du Streberin 😘👍

        Antworten
  • November 15, 2017 um 7:13 pm
    Permalink

    Großes Kompliment für den Elan auch noch eine schriftliche Sprachprüfung hinter Dich zu bringen. Wir sind gespannt wo Du am 8. 12. Sein wirst…. Alles Gute !!

    Antworten
    • November 15, 2017 um 7:34 pm
      Permalink

      Darauf bin ich auch sehr gespannt. 🙂

      Antworten
  • November 15, 2017 um 9:21 pm
    Permalink

    Wünsch dir für alle “offenen” Punkte viel Spaß und Erfolg!!!

    Antworten
  • November 16, 2017 um 8:56 pm
    Permalink

    Toll gemacht ☺und Toi Toi Toi mit deine kleine Zumbamaus ☺
    Wehen=veer
    Heisse Tücher = varme klude

    Antworten
    • November 16, 2017 um 9:03 pm
      Permalink

      Haha, vielen Dank für die Übersetzung. 🙂

      Antworten
  • November 17, 2017 um 7:44 am
    Permalink

    Hej,
    sådan, Held og Lykke til dig. 🙃 Også med Børn og Fødsel. Hoffe du kannst am 8. teilnehmen. Ansonsten muss der Zwerg mit. 😬.

    Viele Grüße Steffen – Dorfworker

    Antworten
    • November 17, 2017 um 8:01 am
      Permalink

      Das haben meine Lehrer auch gesagt, dass sie sich in der Zeit ums Baby kümmern. Theoretisch können wir das so machen. Wenn die Kleine aber 2 Tage vor der Prüfung kommt, sehe ich mich da noch nicht. 🙂

      Antworten
      • November 17, 2017 um 8:22 am
        Permalink

        Das kannst du dir aus dem Kopf schlagen 😉Die einzige Chance ist, dass das Baby dann noch nicht da ist 😉

        Antworten
        • November 17, 2017 um 8:33 am
          Permalink

          Danke für deine offenen Worte. 😀 So sehe ich es eigentlich auch. Dann sind wir mal gespannt!

          Antworten
          • November 17, 2017 um 8:36 am
            Permalink

            Ja sorry, aber irgendwie braucht man erst ein paar Tage/Wochen bis man sich richtig kennengelernt hat und man körperlich wieder fit ist und einen Ablauf für sich gefunden hat. 🤷🏽‍♀️😉😍Es ist ja bei jedem anders. Ich wäre dazu erstmal nicht in der Lage gewesen . 🤱🏽Drücke die Daumen, dass es doch irgendwie klappt!😘👨‍👩‍👧

          • November 17, 2017 um 9:18 am
            Permalink

            Und wenn nicht ist es auch völlig egal. Im Sommer spreche ich hoffentlich noch besser dänisch;-)

          • November 17, 2017 um 9:19 am
            Permalink

            Ich bin 💯 davon überzeugt, dass du schon echt gut Dänisch sprichst-auch ohne Prüfung!

      • November 17, 2017 um 11:35 am
        Permalink

        Ach Quatsch, du bist Kristina vom Dorf. Aus dem Kreißsaal, direkt zur Prüfung. 🙃 Aber egal. Unsere Kinder haben sich alle Zeit gelassen und wurden medikamentös auf die Welt komplimentiert.

        Antworten
  • Januar 29, 2018 um 11:01 am
    Permalink

    Ich denke, die Übersetzung ist inzwischen hinfällig 🙂
    Jeg er glad jeg fandt dig.
    Venlige hilsner fra Aalborg,
    Meermond

    Antworten
    • Januar 29, 2018 um 8:44 pm
      Permalink

      Ich freue mich, dass ich mittlerweile auch die dänischen Kommentare ohne Probleme verstehe. Schön, dass du hier bist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram