Die schönste Zeit des Jahres

 

Das Tivoli wird zum Weihnachtswunderland

Dem Grinch würde bei diesen Bildern und diesem Text sicher ein eiskalter Schauer über den Rücken laufen, denn er hasst Weihnachten. Für mich beginnt endlich die schönste Zeit des Jahres. Umso schöner ist es, dass der Freizeitpark Tivoli in Kopenhagen seine Dekoration, nach der großen Halloween-Sause, auf Christmas umgestellt hat. Es gibt kein anderes Ereignis im Jahr, welches mich mehr berührt als Weihnachten.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal woher das kommt, Aber solang ich mich zurück erinnern kann, ist Weihnachten eine ganz sentimentale Angelegenheit für mich. Früher konnte ich nicht über Weihnachten sprechen, ohne gefühlsduselig loszuheulen, Normal ist das sicher nicht 🙂 Wir hatten aber auch immer perfekte Weihnachtstage in unserer Kindheit, meine Schwester und ich. Wie wir Weihnachten verbracht haben, warum unser Wohnzimmer immer abgeschlossen war, was der Weihnachtsmann in der Werkstatt meines Vattkes zu schaffen hatte und noch vieles mehr erzähle ich euch aber erst am 2. Advent, heute soll es ums Tivoli gehen.

Ich war ja schon vom Halloween-Tivoli mächtig begeistert und auch die Weihnachtsdeko lässt keine Wünsche offen. Für die Umgestaltung des Parks wurden zwei Wochen die Tore geschlossen und ich weiß nicht, wie viele tausende Lampen und hunderte Kilo Kunstschnee im Parkgelände verteilt wurden. Aber man sieht, dass mit Liebe dekoriert wurde. Wahrscheinlich muss manmehrfach in den Park, um alles erfassen zu können. Zum Glück habe ich ja eine Jahreskarte und die Möglichkeit noch einmal zu gehen 🙂 Diesmal hat mich allerdings nicht nur die Deko begeistert, sondern auch der Weihnachtsmann im Park. Es gibt welche, die im Gelände ihre Runden drehen und den einen, der in seinem Santa Claus Häuschen die Wünsche der Kinder in Empfang nimmt und Fotos mit den Kleinen macht. Ich war begeistert davon, wie Santa auf jedes einzelne Kind eingegangen ist, ohne Zeitdruck, ohne festen Ablaufplan. Die Begeisterung war sogar so groß, dass ich mich selbst auf den Schoss vom Weihnachtsmann gesetzt habe 🙂 Nein, ich saß nätürlich neben ihm und anstatt meinen Wunsch nach einen Affen oder Wasserschwein zu äußern, erzählte ich ihm schüchtern, dass ich jetzt Neudänin sei und das Foto für meinen Blog bräuchte. Mr. Z sagt, dass ich rot war, ich saß aber wenigstens da 🙂

Das Tivoli muss man selbst gesehen und erlebt haben. Entweder man liebt es oder hasst es. Mich hat die Deko auch oft an Amerika erinnert. Ich hoffe meine Bilder bringen die Atmosphäre gut rüber. Bis zum 31. Dezember 2016 habt ihr noch die Chance das Weihnachtstivoli zu besuchen, es lohnt sich!

Hier geht es zu: 

Was ist HYGGE?

Stevns Klint – Das Welterbe vor der Haustür

Aarhus – Den Gamle By. Eine ganze Stadt als Museum 

Großes Sandskulpturen Festival in Dänemark

Dir gefällt, was ich schreibe? Hier findest du mein Buch. Ich würde mich freuen, wenn du mal reinschaust.
Liebe Grüße,
Eure Kristina vom Dorf

2 Gedanken zu „Die schönste Zeit des Jahres

  • November 29, 2016 um 9:54 am
    Permalink

    Die Nacht zuvor hat es geschneit,
    es war der Schnee der Kinderzeit,
    war der herr-herr- der herrliche Schnee,
    so weiß und weh.
    Und es war Weihnacht, Weihnacht,
    Weihnachten wie’s immer war,
    Weihnacht, Weihnacht,
    heim nur noch einmal im Jahr.
    :-* :-* :-*

    Antworten
  • Pingback:Weihnachtshaus deluxe! - Kristina vom Dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram