Dänisch lernen leicht gemacht

Dänisch lernen leicht gemacht…

… oder eben nicht 🙂

Ich lebe jetzt schon fast zwei Monate in Dänemark. Der Umzug nach Kopenhagen ging so schnell, dass wir nicht einmal mehr Zeit hatten, einen Dänischkurs zu absolvieren. Nach unserer Ankunft hier, habe ich mich um den Umzug gekümmert, die An- und Abmeldungen übernommen, meinen Blog aufgebaut und das Land erkundet. Auf der Strecke geblieben ist dabei bis jetzt: na klar, die Sprache. Ich beherrsche nicht viele Worte. Neben der ein oder anderen Begrüßung, kann ich mich bedanken, das war es. Zumindest wirke ich also höflich 🙂 Doch nun, nachdem ich endlich offiziell in Dänemark gemeldet bin, kann es los gehen mit dem Sprachkurs.

Ich lerne vor allem im Internet, in verschiedenen deutschten Gruppen von Dänemarkfans, interessante Leute kennen. Es ist wirklich unfassbar wie viele Deutsche davon träumen, nach Dänemark auszuwandern. Viele sind daher begeistert, dass ich mir ihren Traum verwirklichen konnte und jetzt in Dänemark leben darf. Denn auf dem normalen Weg ist so eine Auswanderung natürlich nicht so leicht und erfordert eine Menge Mut und Vorbereitung. Natürlich kommt bei so einer Knall-auf-Fall-Auswanderung, wie bei unserer, die Frage auf, ob man nicht die Sprache beherrschen muss, die in dem Land gesprochen wird und wie das überhaupt so schnell geht. Dazu muss ich erstmal sagen, dass man meine “Auswanderung” nicht als Maßstab nehmen kann. Ich habe riesen Glück, dass mein Freund ein tolles Jobangebot in Dänemark erhalten hat (er kann seinen Berufsalltag mit Englisch meistern) und ich als Bloggerin (in meiner Sprache, von zu Hause oder im Café) arbeiten kann. Als Partner, der nicht offiziell hier in Dänemark arbeitet, brauchst du einen Ehering oder Bürgen, der im Zweifelsfall für dich mit aufkommen kann. Was soll ich sagen, ich bin ringlos und nehme Variante zwei. 🙂 Grundsätzlich ist es natürlich ratsam die Sprache zu sprechen, wenn man nach Dänemark auswandert und voraussichtlich auch hier bleiben möchte. Allerdings sprechen nahezu alle Dänen ein hervorragendes Englisch und Deutsch wurde in der Schule als zweite Fremdsprache gelehrt, man kann sich also super verständigen. Es kommt auch sehr auf den Beruf an, den man in Dänemark ausüben möchte, viele Großkonzerne (auch Lehrer in Dänemark, an deutschen Schulen) funktionieren auf Englisch. In vielen anderen Berufsgruppen (Krankenhaus, Service, selbst Gastronomie o.ä.) ist die Landessprache natürlich Voraussetzung. Selbst wenn man wie ich, beruflich nicht auf die Sprache angewiesen ist: Die Post (auch die wichtige Post) flattert auf dänisch ins Haus (selbst die, für den Sprachkurs – eigenartig 🙂 ), die meisten Produkte werden auf dänisch beschrieben, alle Printmedien sind, natürlich, in der Landessprache und das komplette Umfeld spricht dänisch. Schon deshalb darf man die Sprachbarriere nicht unterschätzen und manchmal fühlt man sich etwas verloren und bekommt von ganz allein den Wunsch, die Sprache zu verstehen und sie zu lernen. Allerdings sind die Dänen ein sehr tolerantes Völkchen, nutzen gern ihr Schuldeutsch und helfen mir, wo es nur geht, bei der dänischen Sprache.

Für mich ist es natürlich ein großes Ziel, zumindest ein wenig Dänisch zu beherrschen. Momentan verstehe ich wirklich nichts, man kann sich da auch nichts ableiten. Bei geschriebenen Texten fällt es einem deutlich leichter, zumindest den Sinn zu erfassen aber die Aussprache der Dänen, lässt viele Fragen offen 🙂 Ich bin daher sehr gespannt, was mein Dänischkurs bringt. Der Versuch die Sprache im Internet oder per App zu lernen ist deutlich gescheitert. Die Dänen sprechen nicht das, was sie schreiben. Deshalb nun der neue Versuch, vor Ort, in einer dänischen Sprachschule. Dieser Kurs ist übrigens für zwei Jahre kostenfrei. Ach du schönes Bildungssystem in Dänemark. Der Satz: “In english please.” nervt mich langsam wirklich und ich freue mich auf eine witzige Sprache in einem tollen Land. Ich werde euch über meine Fortschritte natürlich auf dem Laufenden halten 🙂

Vi ses 🙂

Mittlerweile habe ich übrigens ein ganzes Buch über mein Herzensland Dänemark geschrieben. “Was Sie dachten, niemals über Dänemark wissen zu wollen!”

Hier lest ihr:

Mein harter Weg durch die Sprachschule.

6 Gedanken zu „Dänisch lernen leicht gemacht

  • Oktober 27, 2016 um 12:42 pm
    Permalink

    Viel Erfolg mit dem Erlernen der “witzigen” dänischen Sprache 🇩🇰

    Antworten
  • Oktober 27, 2016 um 1:31 pm
    Permalink

    Kun mod, søster til mit hjerte!

    Antworten
  • Oktober 27, 2016 um 2:52 pm
    Permalink

    Lass doch Mady einfliegen und engagiere sie als Sprachlehrerin

    Antworten
  • November 2, 2016 um 9:32 am
    Permalink

    Dänisch im Internet oder per CD zu lernen ist auch bei mir gescheitert!!!
    Ganz viel Glück beim Lernen und ich bin auf die Ergebnisse gespannt 😉😊

    Antworten
  • Pingback:Zweisprachigkeit - Kristina vom Dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram