Da bin ich wieder!

Mein Buch liegt auf Eis, dann studier ich halt nochmal!

In drei Tagen werde ich 34 Jahre alt, oder jung, wer weiß das schon so genau. Nach einem wundervollen Babyjahr mit meinem Ritter William, sollte genau an meinem diesjährigen Geburtstag mein neues Buch “Was Sie dachten niemals über Dänemark wissen zu wollen” erscheinen. Perfektes Timing, dachte ich. William geht ab Februar in die Krippe und ich kann endlich nach einem Jahr zwischen Windelhaufen, stundenlang dröhnender Kinderlieder (Liva hat ihre Liebe zum Ausdruckstanz und lauter Musik entdeckt – ganz die Mama), Essenshäppchen auf dem Boden und schlaflosen Nächten wieder etwas für den Kopf tun – nämlich mein Buch bewerben. Lange Rede, kurzer Sinn – in Coronazeiten Reiselektüre rauszubringen ist irgendetwas zwischen grenzenlos bescheuert und niedlich optimistisch. Mein Verlag macht also alles richtig und verlegt die Veröffentlichung erneut. Der neue Erscheinungstermin ist: Irgendwann nach Corona 🙂 Wenn alles gut läuft, dann rechne ich im Herbst mit diesem weltverändernden Meisterwerk. Egal wann es so weit ist, vorbestellen könnt ihr schon jetzt.

Man könnte also denken ich habe ab Februar Zeit um wieder zu arbeiten und das werde ich auch. Ich werde kreativ arbeiten und noch einmal studieren. Nach einem Jahr Blogpause wird hier wieder deutlich mehr passieren. Ich schulde Euch noch so viele längst versprochene Texte und habe noch unzählig viele Gedanken, die ich mit Euch teilen möchte. Neben dem Blog möchte ich mich aber auch weiterbilden, ich bin doch noch so unverschämt jung :-). Wenn nicht jetzt, wann dann? Solang wir noch im Ausland leben und ein fester Job keinen Sinn macht, die beste Lösung.

Wenn meine Gymnasiallehrer das lesen, werden sie ihren Augen nicht trauen: “Die will freiwillig lernen?” Ich war eine furchtbare Schülerin! Ich habe mit 3,5 das schlechteste Abi der Welt und ohne meine zauberhafte Mathematiklehrerin Frau Penzel, hätte ich den Abschluss nie geschafft. Sie hat damals zu mir gesagt: “Ich weiß, dass du in deinem Leben nichts mit Mathe machen wirst und deine Stärken in ganz anderen Bereichen liegen, aber du musst diese Prüfung schaffen.” Gesagt, getan, irgendwie geschafft. Danke Frau Penzel! Seit meinem Bachelor- und Masterstudium im Medienbereich bin ich eine Musterschülerin und meine Dänischprüfung habe ich auch mit Bestleistung abgelegt. Wenn ich will, dann kann ich also und ich will wieder.

Bevor ich Euch verrate für welches Fernstudium ich mich entschieden habe, muss ich gestehen, dass ich etwas ganz Neues machen wollte. Weg von den Medien, weg von Journalismus und weg vom Schreiben. Ich gehe dreimal die Woche zum Sport. Der perfekte Ausgleich zu den Kids und mit einem gesunden und sportlichen Körper hält man auch Livas Tanz-Marathons aus. Warum also nicht Personal Trainerin werden? Es spricht wirklich viel für ein Studium zu Fitnesstrainerin. Mein Körper wäre auf jeden Fall begeistert (man wird ja auch nicht jünger), ich hätte die perfekte Lernhilfe direkt neben mir auf dem Sofa sitzen (mein Mann ist selbst ein relativ erfahrener und erfolgreicher Trainer 🙂 ) und diesen Job kann man von überall aus machen. Das ist bei unserer “Umzieherei” natürlich besonders wichtig und auch flexible Arbeitszeiten sind unerlässlich. Während ich mir die Studienbeschreibung durchgelesen habe, kamen allerdings schon nach den ersten Fachbegriffen große Zweifel auf…

Im zweiten Teil lasse ich Euch dann wissen welchem Studium ich seit Januar 2021 nachgehe, wie lang es dauern wird und wie mein Fernstudium abläuft. Außerdem mache ich mir ein paar Gedanken wie es nach Dänemark weitergehen soll. Der zweite Teil erscheint dann hoffentlich noch in dieser Woche, immerhin ist die Blogpause ja vorbei und ich hoffe ihr seid noch da und habt noch immer Lust auf Kristina vom Dorf. :-*

Ich war aber auch in den letzten Wochen nicht völlig untätig. Wer gern mehr über mich, mein Leben und Dänemark hören möchte, der sollte unbedingt beim Podcast von Klitly.de reinhören. Für alle Dänemarkfans ist diese Seite ein absolutes MUSS! Wir hatten ein super Gespräch und mein sächsisch werde ich wohl auch in Dänemark nicht mehr los. Hier der Link zum Podcast.

Lest hier:

Da bin ich wieder Teil 2

Der Geburtstagstext zum 33. Jubiläum

Darum verzichte ich auf Brot!

7 Gedanken zu „Da bin ich wieder!

  • Januar 4, 2021 um 12:56 pm
    Permalink

    Schön, dass du wieder da bist! Maximale Erfolge für dein Studium.
    PS: Mit 34 Jahren bist du zwar die jüngere Schwester, aber ich war schon immer schöner! :-*

    Antworten
    • Januar 4, 2021 um 12:58 pm
      Permalink

      Jetzt wird dich jeder googeln und denken “Geschmackssache 😀

      Antworten
  • Januar 4, 2021 um 7:20 pm
    Permalink

    Na endlich! Ich freue mich und bis, wie immer, sehr gespannt!

    Antworten
  • Januar 4, 2021 um 9:20 pm
    Permalink

    Juhu, ich freue mich, dass du wieder öfter auf deiner Seite schreiben möchtest! Das ist ein Lichtblick, auch um von den ganzen Nachrichtenseiten immer mal wegzukommen. Dass die Herausgabe des Dänemark Buches aber weiter auf sich warten lässt, finde ich persönlich schon schade, aber dann steigt halt die Vorfreude…
    Liebe Grüße!!!

    Ps: habe vorhin auch das Interview gehört, sehr schön geredet, es klingt sehr erfrischend nach dir! und alle Welt scheint in Mittweida studiert zu haben, das muss wohl was heißen… 😀

    Antworten
  • Januar 5, 2021 um 6:38 pm
    Permalink

    Hallo Kristina, schön von dir zu lesen… Schade, dass wir uns im Dorf nicht sehen, Fasching fällt ja leider auch aus. Da bin ich gespannt, was du studieren willst, auf jeden Fall mutig mit 2 Kids 😉

    Ich wünsch dir jedenfalls ganz viel Kraft, Durchhaltevermögen und auch Spaß dabei. Habe mit 38 eine einjährige Weiterbildung neben dem Job gemacht, war schon gruselig 🙁

    Also bis bald und toi, toi, toi

    Antworten
    • Januar 6, 2021 um 11:37 am
      Permalink

      Hej, wirklich schade, dass wir uns Fasching nicht an der Bar treffen können! Das holen wir aber ganz sicher nach!!

      Antworten
  • Pingback:Da bin ich wieder! (Teil 2) - Kristina vom Dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram