Lifestyle_titel_KristinavomDorf

Bircher Müsli (Video)

empty type gallery

 

 

 

Bircher Müsli a la Dorf

Das Bircher Müsli habe ich erst im Ländle kennen und lieben gelernt. Eine weitere und sehr gesunde Frühstücksalternative zum Brot und Brötchen. Am Anfang musste ich mich an die Konsistenz des Müslis, ehrlich gesagt, erst gewöhnen. Mittlerweile habe ich sogar mein eigenes Rezept dafür, die Zubereitung seht ihr auch im Video unter dem Text.

Zubereitung:

Das Müsli oder die Haferflocken in eine Schüssel geben. Die Äpfel entkernen und schälen, um sie dann mit einer groben Reibe zu bearbeiten. Sowohl der geraspelte Apfel, als auch die kleinen Bananenstückchen, kommen zum Müsli in die Schale. Nach Belieben Heidelbeeren und klein geschnittene Erdbeeren dazu geben. Den Jogurt und die Milch zuführen und gut verrühren. Der Honig ist mein Zuckerersatz, ich koche sogar Pudding mittlerweile mit Honig. Das Bircher Müsli sollte nun optimaler Weise 3 Stunden ziehen. Deshalb mache ich es immer am Abend zuvor. Am nächsten Morgen ist es dann gut durchgezogen und super lecker. Wenn ich das Müsli ansetzt, dann immer auch für 2 Mahlzeiten und 2 Personen (deshalb 4 Portionen). Zwei Tage kann man das “Bircher Müsli a la Dorf” ohne Bedenken im Kühlschrank lassen. Gesünder kann man nicht in den Tag starten AUßER natürlich mit meinem Jogurt Berryfit 🙂

Tipp: Kombiniert mit dem “Spiegelei Zwidu” auch ein tolles Frühstück für Männer.

 

Rezept drucken
Bircher Müsli a la Dorf
Vorbereitung 15 min
Wartezeit 3 h
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 min
Wartezeit 3 h
Portionen
Zutaten
Dieses Rezept teilen
 

4 Gedanken zu „Bircher Müsli (Video)

  • September 8, 2016 um 11:51 am
    Permalink

    Sieht interessant aus, ich probiere es am Wochenende.
    Aber ohne Honig, der ist nicht so ganz meins. :-*

    Antworten
    • September 8, 2016 um 11:56 am
      Permalink

      Du kannst statt Honig auch 2 TL Zucker nehmen. Allerdings schmeckt man den Honig sowieso nicht raus. Man kann es sogar ganz ohne Zucker/Honig machen, dann muss eben mehr süßes Obst rein. Nimm rote Äpfel und nicht die grünen, macht auch schon viel aus. Bin gespannt wie du es findest.

      Antworten
    • September 9, 2016 um 1:01 pm
      Permalink

      Das erste Wort ignoriere ich 🙂 Lass mich wissen wie dir das Müsli gelungen ist. Wenn es gut war, musst du mein Rezept auch an deine Handballkollegen weitergeben!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram