Halloween-Paradies Kopenhagen

 

Halloween-Paradies Kopenhagen

Halloween war schon immer mein Lieblingsevent (abgesehen von Weihnachten), nur wollte in Deutschland nie wirklich jemand mitmachen. ­čÖé W├Ąhrend ich jedes Jahr am 31. Oktober damit besch├Ąftigt war K├╝rbisse auszuh├Âhlen, gruselig lachende Skelette im Haus zu verteilen und Walnusskuchen zu backen der Geister vertreibt, waren meine Mitmenschen in Sachsen (gef├╝hlt) nicht f├╝r das Ami-Event zu begeistern. Meine Familie und mein damaliger Freund mussten da allerdings durch. Von meinem Kuchen haben alle vorsichtshalber gegessen, keiner wollte der arme Tropf sein, der am Ende von den Halloween-Geistern heimgesucht wird. Aber jetzt bin ich endlich im Halloween-Paradies angekommen – Kopenhagen ­čÖé

In D├Ąnemark wird die Geisterstunde deutlich intensiver betrieben, als in Deutschland. Die L├Ąden sind voll mit K├╝rbissen und Halloween-Deko. Aber der absolute Oberknaller ist das Tivoli Halloweenspecial! Das Tivoli ist ein toller Freizeitpark, mitten in Kopenhagen (ich werde noch davon berichten). Aufgrund der kommenden Halloweenzeit, war der Freizeitpark zwei Wochen geschlossen, um das Halloweenspecial vorzubereiten und es hat sich gelohnt. Vom 14. Oktober bis 6. November kann der Besucher auf 8,3 Hektar ein wahres Dekowunder genie├čen. Zwischen unz├Ąhligen Lichtern und K├╝rbissen, gibt es Veranstaltungen rund um Halloween und tolle Gruselideen. Es werden die gr├Â├čten K├╝rbisse ausgezeichnet, von abgetrennten Armen bis essbaren Augen kann man alles kaufen und gef├╝hlt gibt es kein Fleckchen mehr im Park, der nicht voller Spinnenweben oder K├╝rbisse h├Ąngt – DOCH, auf dem Klo war nicht geschm├╝ckt. ­čÖé Ich liebe diesen riesigen Vergn├╝gungspark sehr, habe auch eine Jahreskarte (nat├╝rlich) aber bei der Halloweendeko haben sich die Veranstalter wirklich etwas einfallen lassen. Egal wer den Park dekoriert hat, diese Personen lieben Halloween so sehr wie ich. Nat├╝rlich konnten die gro├čen Achterbahnen, die da halt immer stehen, nicht wegger├Ąumt werden. Sie wurden einfach in die gro├če Halloweengeschichte mit eingebaut. Da ich wusste, dass man das┬áwohl┬ákaum mit Worten beschreiben kann, gibt es besonders viele Bilder und ein kleines Video. Ich bin jedenfalls schwer begeistert und werde sicher wieder hingehen. Bei einem Besuch kann man unm├Âglich alle Kleinigkeiten erfassen. Dieser Park ist immer einen Besuch wert (auch wenn man keine H├Âllenmaschine fahren m├Âchte, es gibt genug zu sehen) und eigentlich sogar Plicht, wenn man in Kopenhagen ist.

Mir kribbelt schon der Bauch, wenn ich daran denke, wie das Weihnachtsspecial des Parks aussieht. Direkt nach der Halloweenphase werden die T├╝ren n├Ąmlich wieder geschlossen und umgebaut. Wer es bis dahin nicht nach Kopenhagen schafft, erf├Ąhrt nat├╝rlich hier auf meinem┬áBlog alle Neuigkeiten und sieht das weihnachtliche Kopenhagen. Ich freue mich schon so ­čÖé

PS: bei den Bildern oben, ist ein R├Ątsel eingebaut. Wer kennst die L├Âsung??? (Tipp: einer der K├╝rbis-M├Ąnner)

7 Gedanken zu „Halloween-Paradies Kopenhagen

  • Oktober 19, 2016 um 10:16 am
    Permalink

    Der sitzende K├╝rbis in roter Hose macht einen sehr fragw├╝rdigen altdeutschen Gru├č ?! ­čÖł Ich Check das mit dem R├Ątsel nicht ­čÖł­čÖł

    Antworten
    • Oktober 19, 2016 um 10:24 am
      Permalink

      Ich muss schockiert zugeben, dass mir das noch nicht mal aufgefallen ist (was mich wundert). Leider nicht die richtige L├Âsung aber einen Flei├čpunkt f├╝r dich und ein Bienchen. Damit sagen ich mich auch ├Âffentlich vom K├╝rbis-Mann los!

      Antworten
      • Oktober 21, 2016 um 10:02 pm
        Permalink

        Dem einen K├╝rbismann, guckt was aus der Hose­čśé

        Antworten
  • Oktober 19, 2016 um 11:22 am
    Permalink

    Tolle Bilder, ich w├Ąre gerne da um das zu sehen.

    Antworten
    • Oktober 19, 2016 um 11:24 am
      Permalink

      Vielleicht klappt es ja mit der Weihnachtsdeko…

      Antworten
  • Oktober 19, 2016 um 3:58 pm
    Permalink

    Sehr sch├Âne Bilder,kann mir gut vorstellen das es f├╝r dich ein Traum war.Nachdem ich viele Jahre deine Vorbereitung Zuhause mit erleben durfte.Wundersch├Ân waren die leuchtenden K├╝rbisse auf der Terrasse u.deine verr├╝ckten Ideen.Ein bi├čchen fehlt mir das schon.
    Mutsch.

    Antworten
  • Pingback:Ist ein Trip nach Kopenhagen kinderfreundlich? - Kristina vom Dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
YouTube
YouTube
Instagram