Chalkidiki, ein Traum (Teil 1)

 

 

Endlich Urlaub! 

Wie versprochen, verbringe ich meine Zeit nicht nur damit faul am Strand zu liegen. Natürlich möchte ich euch an meinem Urlaub in Griechenland teilhaben lassen. Zumindest in den kurzen Wachphasen habe ich schon ein paar Fotos gemacht. 🙂

Einige von euch wissen sicher, dass ich ein riesen Sardinien-Fan bin. Deshalb ging es auch in den letzten beiden Jahren im Sommer immer in den Norden von Sardinien. Vielleicht war es Fügung, dass unser Wunschhotel in diesem Jahr voll war. Also hieß es: Die Welt ist groß und schön, mal schauen was noch möglich ist. Klar war, dass wir nicht all zu weit und lang fliegen wollen und Griechenland hatte ich positiv in Erinnerung. Schon als Kind war ich oft mit meinen Eltern im Griechenlandurlaub und Mr. Z war schnell offen dafür. Als Beweis, dass es meinen Traummann wirklich gibt, taucht er endlich auch mal bei den Bilder mit auf. Auch wenn es sich wie es verbotener Urlaunsflirt anfühlt, so ganz ohne Bart 🙂 Aber in einer Woche, ist er wieder der Alte 🙂 Schönes Wortspiel.

Die ersten Tage waren tatsächlich nur Schlafen am Strand und möglichst wenig Bewegung angesagt. Der Saisonendspurt in Dänemark hat wohl bei uns beiden seine Spuren hinterlassen. Aber seit zwei Tagen erkunden wir die Drei-Finger-Insel auch mit unserem blauen Mini Caprio, die Natur hier ist wirklich beeindruckend!!

Wie ich mich beim Stand Up Paddeling anstelle, warum die kleinen Fischerkneipen außerhalb des Hotels ein Geheimtipp sind, warum manche Menschen immer etwas zu meckern haben und warum mir Dänemark gerade mal nicht fehlt – all das könnt ihr im 2. Urlaubsteil lesen. Ich denke an euch, während ich meinen Cocktail am Strand schlürfe. 🙂

Hier geht es zu Teil 2.

 

 

4 Gedanken zu „Chalkidiki, ein Traum (Teil 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram